Arbeitsgemeinschaft e.V. & universitärer Branch Campus

Die Interuniversitäre Arbeitsgemeinschaft für Gesundheit und Entwicklung e.V. ist eine seit 2000 bestehende Forschungs- und Bildungsplattform für Praxisevaluation und lebenslanges Lernen, die im Rahmen eines länderübergreifenden EU-Projektes „Leonardo da Vinci“ entwickelt wurde. 

Die Arbeitsgemeinschaft und assoziierte Branch Campi bilden gemeinsam das Interuniversitäre Kolleg Graz / Schloss Seggau
Pioniergeist, wissenschaftliche Offenheit und Interesse an persönlicher Entwicklung sind Voraussetzung für die Aufnahme von InteressentInnen.

Studienprogramme
2002-2012 bot die Arbeitsgemeinschaft Master-Lehrgänge universitären Charakters an, seither führt sie selbst keine Studienprogramme durch, sondern stellt ihr Know-how den Außenstellen verschiedener Hochschulen zur Verfügung. Die Programme (2012-2022: M.Ed., M.Sc., Mag., Dr.) werden in transnationaler Zusammenarbeit von der Universidad San Antonio de Murcia, Spanien ( www.ucam.edu ) bzw. von der Universidad Central de Nicaragua ( UCN ), vertreten durch ihr österreichisches Dekanat, angeboten. Sie wurden durch das österreichische Wissenschaftsministerium nach §27 Hochschulqualitätssicherungsgesetz registriert und bei der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria eingetragen ( BMWFW, www.aq.ac.at). In Österreich sind die akademischen Grade ohne Herkunftsangabe führbar, jene aus dem EU-Land Spanien auch in alle amtlichen Dokumente eintragbar
Die berufsbegleitenden Programme werden im blended learning Format als Kombination von  Fernlehre, Wochenend-Workshops am Campus und Projektarbeit durchgeführt, die Gruppengröße beträgt jeweils ca. 12 TeilnehmerInnen. Bis dato haben knapp tausend Studierende die Programme absolviert.
Diese Studien und akademischen Grade gelten als solche des Sitzstaates der Partneruniversität, mit der Meldung ist keine Feststellung der Gleichwertigkeit mit österreichischen Studien verbunden.
 

Wissenschaftliche Weiterbildungen
In Kooperationen mit ihren hochschulischen Partnern (dem "inter-uni.net", siehe EU-Projekt) und durchgeführt von universitären Lehrkräften entwickelt die Arbeitsgemeinschaft zudem wissenschaftliche Fort- und Weiterbildungen für PädagogInnen , PsychotherapeutInnen und Forschungsinteressierte (Praxisevaluation), die nicht nach dem ECTS-, sondern nach zielgruppenpezifischen Fortbildungspunkt-Schemata strukturiert sind. 
Diese Fort- und Weiterbildungen werden von der Arbeitsgemeinschaft selbst angeboten und führen nicht zu einem akademischen Grad.
 

Das Leitungsteam besteht aus:
Prof. Dr. Dr. P. Christian Endler (Gesamt- und Wissenschaftliche Leitung)
Prof. Dr. Tanja Lenz (Lehrgangsleitung)                                        
Prof. Dr. Wilhelm Mosgöller (Medizinische-gesundheitswissenschaftliche Leitung)
Dipl.-Psych. Dr. Elke Mesenholl (Leitung Betreuung Masterthesen)
Dr. Evelyn Kienzer, MSc (Leitung Administration und Reflexionsgruppen).
Für weitere Lehrende und weitere Information, siehe Staff.
Das operative Leitungsteam besteht aus Endler, Lenz und Kienzer.
Das Gründungsteam bestand aus Endler, Egon Lauppert und Paul Paß. Letzterer war bis 2017 u.a. auch Tiefenpsychologischer Leiter des Kolleg. Dem Leitungsteam gehörte langjährig auch Heinz Spranger an. 

Sponsors